Für Frauen

Women & Work, Online-Messe am 29.05.2021

 

Wir möchten auf ein tolles Angebot hinweisen, die „Women & Work“, eine Online-Messe für Frauen. Es werden u.a. die Themen Bewerbung, Vorstellungsgespräch, Jobeinstieg, Wiedereinstieg, Jobwechsel und der berufliche Aufstieg bedacht & bearbeitet.

Allein das Warm-Up am Messevortag und der Empowerment-Kongress sind  einen „Besuch“ wert!

Das Programm ist sehr vielfältig: Über 200 Vorträge und Impulse sowie über 60 Arbeitgeber und über 40 Trainer/innen, Berater/innen  und Coaches stehen für Gespräche und Beratungen zur Verfügung.

Alle Veranstaltungen sind für die Frauen natürlich kostenfrei.

Hier die Programmübersicht:

Download
Programmübersicht 2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.8 MB

Arbeiten in der Corona-Krise - Ergebnisbericht

An der ersten Welle des Arbeitswelt-Monitors im April und Mai 2020 haben sich 11.083 Erwerbstätige beteiligt. Die Ergebnisse des Forschungsteams um Prof. Dr. Hajo Holst (Universität Osnabrück) zeigen, dass die Auswirkungen der Pandemie auf die Arbeitswelt weitreichend sind. Covid-19 und die Eindämmungsmaßnahmen beeinflussen fast jeden Aspekt von Erwerbsarbeit. Am auffälligsten sind jedoch die starken Ungleichheiten in der beruflichen Hierachie und zwischen verschiedenen Tätigkeitsbereichen: Infektionsrisiken betreffen vor allem Dienstleistungsberufe, unter den wirtschaftlichen Lasten leiden Selbstständige sowie Produktionsarbeitende am stärksten und Büro- und Verwaltungsberufe haben privilegierten Zugang zum mobilen Arbeiten. Für Interessenvertretungen stellen die Ungleichheiten im Arbeitserleben in der Pandiemie erhebliche Herausforderungen dar. Die Mitbestimmung hat vor allem positive Effekte auf die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie: Beschäftigte aus Betrieben mit Betriebs- oder Personalrat müssen deutlich seltener Einkommenseinbußen hinnehmen und erleben weniger häufig eine Verunsicherung der eigenen beruflichen Zukunft.

Lesen oder downloaden Sie hier den kompletten Bericht:

Download
Ergebnisbericht Arbeiten in der Corona-K
Adobe Acrobat Dokument 2.2 MB

Antifeminismus als Demokratiegefährdung?! Gleichstellung in Zeiten von Rechtspopulismus

Moin Ladies im Landkreis RoW!

Auch in diesem Jahr wird unsere Arbeit nicht einfacher, besonders mit politisch rechtem Gegenwind. Wir haben dazu eine interessante Broschüre gefunden, die ihr unter https://www.frauenbeauftragte.org/…/antifeminismus_als_demo… findet.

Wir finden, diese Lektüre muss frau lesen!

Orientierungshilfen nach einer Trennung

"Trennung - was nun"? Viele Fragen treten rund um rechtliche und bürokratische Verfahren während der Trennungszeit auf. Der Leitfaden vom 'Verbund alleinerziehende Mütter und Väter' des Landesverbandes Niedersachsen gibt eine erste Orientierung hinsichtlich der Konsequenzen einer Trennung und informiert über finanzielle Hilfen sowie Unterstützungsmöglichkeiten durch Beratungs- und Anlaufstellen. In Zusammenarbeit mit einer Fachanwältin für Familienrecht wurden alle notwendigen juristischen Schritte verständlich und übersichtlich dargelegt. 

 

Die Broschüre als PDF zum Downloaden:

Download
Trennung_was_nun_0119.pdf
Adobe Acrobat Dokument 128.7 KB

Equal Pay Day: Gegen 21 % Ungerechtigkeit

Das Frauen und Männer für die gleiche Arbeit die gleiche Bezahlung erhalten, sollte selbstverständlich sein - ist es aber nicht. 21 Prozent beträgt die Lohnlücke und das ist zu viel finden wir. Darauf machen wir jedes Jahr am 'Equal Pay Day' aufmerksam. Wir stehen in Bremervörde, Rotenburg oder Zeven in der Fußgängerzone mit jeweiliger Unterstützung der Bürgermeister.

Download
170317 Artikel EPD ROW-Kreis.pdf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 285.0 KB
Download
170320 Artikel im ROW Kreisztg.pdf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 219.4 KB
Download
160323 ArtikelBRV-Anzeiger.pdf
Adobe Acrobat Dokument 721.2 KB