Die verratene Generation (Christina Bylow, Kristina Vaillant)

Was wir den Frauen in der Lebensmitte zumuten

 

Ausgebildet – ausgebootet – abgespeist

 

Die Frauen der Geburtsjahrgänge 1955 bis 1970 – die Babyboomer – starteten als erste Frauengeneration Deutschlands mit einer guten Ausbildung und viel Elan in ein Leben, das ihnen gleiche Chancen und Rechte wie den Männern versprach. Heute, gut dreißig Jahre später, fällt die Bilanz längst nicht für alle positiv aus. Die Karrieren vieler dieser Frauen endeten abrupt, wenn sie Kinder bekamen. Anschließend war ihnen der erneute Zugang zum Arbeitsmarkt deutlich erschwert - und nach einer Scheidung trugen sie die finanzielle Verantwortung für sich und die halbwüchsigen Kinder. Heute sehen hunderttausende dieser Frauen der Altersarmut entgegen.

 

Christina Bylow und Kristina Vaillant schreiben über die Diskriminierung der Babyboomer-Frauen in einer auf Sexiness gepolten Gesellschaft, über Rentenungerechtigkeit, die Entfremdung zwischen Männern und Frauen - und darüber, was diese Frauengeneration dennoch geleistet hat.

Artikel zum Buch

Christina Bylow berichtet BRIGITTE WOMAN über das Thema:
Altersarmut: Warum das Geld später nicht reichen wird

 

Die Stuttgarter Zeitung hat die Autorinnen interviewt:

Teilzeit macht Altersarmut

Auch in der Maybrit Illner-Sendung zum schwarz-roten Rentenpaket war Bylow zu Gast: Zur Sendung in der ZDF-Mediathek

 

 


Reich in Rente (Helma Sick , Renate Fritz)

Wie Frauen finanziell am besten vorsorgen

Im Alter das Leben genießen, nach Lust und Laune verreisen oder sich lang ersehnte Wünsche erfüllen? Kein Problem! Die Autorinnen zeigen anhand vieler Beispiele aus ihrer Beratungspraxis, wie eine sinnvolle Planung fürs Alter gemacht werden kann, um unbeschwert in die Zukunft zu sehen.

Mit allem, was wichtig ist:
• persönlicher Finanzcheck
• cleverer Umgang mit Aktien, Fonds & Co
• die richtige Strategie in jeder Lebensphase

Plus: neue Kapitel zu den Themen Pflege, Elternunterhalt, Vorsorgevollmachten, Erben und Vererben