· 

Ganz Aktuell: Corona als Berufskrankheit!

Wer sich bei der Arbeit oder auf dem Weg dorthin mit dem neuartigen Corona-Virus infiziert, sollte dies bei seinem Arbeitgeber bzw. dem zuständigen Unfallversicherungsträger als Arbeits- oder Wegeunfall anzeigen. Die Leistungen sind hier deutlich besser als bei der gesetzlichen Krankenversicherung. Besonders die systemrelevanten Berufsgruppen sind einer höheren Gefährdung ausgesetzt.                  Mehr dazu hier zum Downloaden:

Download
DGB Info Corona Arbeitsunfall.pdf
Adobe Acrobat Dokument 103.8 KB